© Eva Nesselrath 2019. 

VITA

Die Aachener Altistin Eva Nesselrath studierte zunächst Klavier bei Prof. Sheila Arnold sowie Musikwissenschaften an der Hochschule für Musik und Tanz Köln.

Ihr Gesangsstudium bei Prof. Claudia Kunz-Eisenlohr und Kammersängerin Dalia Schaechter absolvierte sie mit Auszeichnung.

Im Konzertfach wird sie von Ingeborg Danz betreut, wesentliche Impulse für ihre Arbeit erhält sie zudem durch die Altistin Christa Mayer (Dresden).

Auf der Opernbühne war sie am Theater Aachen und beim TAMIS-Musikfestival als Goffredo in G. F. Händels Rinaldo zu sehen (Live-Mitschnitt durch den SWR). Im Frühjahr 2017 debütierte sie als Knusperhexe in E. Humperdincks Hänsel und Gretel, in der Spielzeit 2017/18 war sie als Arnalta in Monteverdis L’Incoronazione di Poppea erneut am Theater Aachen zu Gast.

Oratorien-Konzerte beinhalteten u. a. alle großen geistlichen Werke J. S. Bachs, Pergolesis Stabat Mater, Rossinis Petite Messe Solenelle, Mendelssohns Elias und Paulus, Beethovens Missa Solemnis uvm.

Ihr Repertoire reicht von Werken der Alten Musik bis zur zeitgenössischen Literatur sowie Uraufführungen, wobei sie mit Komponisten wie Wolfgang Rihm arbeitete.

Konzerte führten sie in den Aachener, Kölner und Altenberger Dom, nach Venedig und ins europäische Ausland, wobei sie beispielsweise mit dem Kölner Kammerorchester, dem Sinfonieorchester Aachen, der Kölner Akademie, den Niederrheinischen Sinfonikern, dem Neuen Rheinischen Kammerorchester, dem Consortium Musica Sacra Köln, dem Luxemburger Barockensemble de la Chapelle Saint Marc, dem Orchestre Estro Armonico Luxemburg, dem JSB Ensemble Stuttgart, der Gächinger Kantorei und Dirigenten wie Hans-Christoph Rademann, Marcus Creed, Michael Alexander Willens, Christoph Spering, Jean Halsdorf und Justus Thorau arbeitete.

Anregungen erhielt sie durch Meisterkurse u. a. bei Andreas Scholl, Jörg Dürmüller, Konrad Jarnot, KS Marjana Lipovšek, Alfred Burgstaller und den Pianisten Hartmut Höll und Eric Schneider.

Eva Nesselrath ist Stipendiatin der Internationalen Bachakademie Stuttgart, des Richard-Wagner-Verbands, der Academia Vocalis (Österreich) und der Arosa Music Academy (Schweiz).